Merkhilfen
 
Die elektromagnetische Strahlung des Lichts breitet sich im Vakuum mit einer Geschwindigkeit von 299.792.458 Metern pro Sekunde aus. Nach dem Ablauf einer Sekunde hat sich ein Lichtstrahl also um 299.792.458m oder 299.792,458 km fortbewegt. In einer veränderten Denkweise kann man also sagen, dass ein Körper der 299.792.458m entfernt ist, die Entfernung von 1 Lichtsekunde habe, so dass die Lichtsekunde zu einer Entfernungsangabe geworden ist.
Diese Art der Entfernungsangabe wird in der Astronomie verwendet.


Die größte Geschwindigkeit, welche menschliche Raumsonden bisher erreicht haben beträgt 75.000 km/h. Sie überwinden also in einer Stunde eine Strecke, die das Licht in 0,25 Sekunden hinter sich bringen würde. Fliegt eine Raumsonde ein Jahr mit dieser Geschwindigkeit, so war sie 24h*365= 8760 h unterwegs, wobei sie eine Strecke von 8760h*75000km/h= 657.000.000 km= 657 Mio km hinter sich gebracht hat. Das entspricht einer Entfernung, die das Licht in 36 min und 31,516 s hintersich bringen würde. Die schnellste von Menschen erreichte Geschwindigkeit beträgt also leicht gerundet, 36,5 Lichtminuten pro Jahr.

Der nächste Stern zu unserer Sonne nennt sich Alpha Centauri. Er ist 4,34 Lichtjahre oder 4,34*365*24*60= 2.281.104 Lichtminuten von der Sonne entfernt. Um ihn zu erreichen, müsste die Raumsonde 2.281.104 Lmin / 36,5 Lmin/Jahr = 62.496 Jahre fliegen, was über den Daumen 2083 Generationenfolgen zu 30 Jahren entspräche.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Startseite

www.knobelauflauf.de